Franz Mayer einer der Ersten und der Letzte

Einen bitteren Moment erlebte Franz Mayer (82), Torwarttrainer der U17 von der JFG Neuburg. Er war seit beginn an bei der JFG Neuburg, von der Vereinsgründung bis zum letzten Pflichtspiel des Vereins immer mit Ehrgeiz und Idealismus dabei. Für Ihn waren keine Termine zu viel, keine Fahrten zu weit, solange er mit dem Logo von der JFG Neuburg auf der Brust dabei sein konnte. Von Beginn an war er immer Teams zugeordnet, wie anfänglich bei der A2 hin zu D1 und dann bis zum Schluss als Torwarttrainer bei der U17. Er hat viele Trainer, Spieler, Eltern und Funktionäre kommen und gehen gesehen, und um so trauriger war es das er nicht aus Altersgründen den Verein verlassen konnte, sondern dass er diesen Verein verabschieden musste mit dem Letzten Spiel in Augsburg.

Peter Krzyzanowski übergab Ihm das Zepter für das letzte Spiel, und umso emotionaler war dann die Kabinenansprache. Auf Wunsch von Franz Mayer begleitete Christian Mayer, der kom. Jugendleiter von der JFG Neuburg, ihn nach Augsburg, deren Wege sich seit 2006 immer wieder im Neuburger Fußball kreuzten.

Für Franz ging mit diesem Spiel eine Zeit zu ende, die er schmerzlich missen wird, und wird sich voraussichtlich ganz vom Fußball verabschieden.

„Vielleicht ist das jetzt der richtige Zeitpunkt mit 82 Jahren aufzuhören, mein Trainerschein ist zwar für die nächsten 3 Jahre gültig, aber vielleicht soll ich mal wieder mehr mit der Familie machen“…

Die letzten Vertreter der JFG Neuburg erkennen den enormen Einsatz von Franz Mayer mit höchstem Respekt an, und wünschen Ihm alles Gute auf seinen weiteren Wegen.