Kategorie: Spielberichte

U17-Spieler waren meist einen Schritt zu spät dran

Das Nachholspiel gegen den FC Kempten galt als Prüfstein, ob die Neuburger Mannschaft das Abstiegsgespenst abschütteln können oder nicht. Doch die 0:2-Schlappe gab die Antwort.

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff fiel aus dem Nichts heraus das 1:0 für die Gäste aus Kempten. Wenige gefährliche Torraumszenen auf beiden Seiten waren diesem ersten Tor des Spiels über lange Zeit vorausgegangen.

Als dann in der 68. Spielminute ein direkt geschossener Freistoß an den Innenpfosten des Neuburger Tors klatschte und damit für den Neuburger Keeper unhaltbar ins Tor einschlug, war die Partie praktisch gegessen.

Die Gastgeber der U17 aus Neuburg fanden in keiner Phase des Spiels ein Rezept, die Kemptener Abwehrreihe nicht nur zu beschäftigen, sondern vielmehr zu bezwingen. Nein, ein Tor wollte einfach für Neuburg nicht fallen. Somit steht man mit 17 Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz. Als Lichtblick gilt aber der nur 3 Punkte Abstand zum rettenden Ufer. Das sollte doch in den restlichen 7 Partien irgendwie zu bewerkstelligen sein, diesen ersten Nichtabstiegsplatz zu ergattern!

Kader: Robin Stamenkov, Fabian Remschnig, Fabian Lienerth, David Luff, Roberto Markati, Maximilian Edenhofer, Tim Möller, Erblin Nimonaj, Deniz Yilmaz, Maximilian Christl, Yildirim Zenginsan, Chabane Adoyi, Paul Schmidt, Luis Frohmajer, Tom Kaufhold, Alexander Murzenko.

Bericht und Bilder von Werner Dippong

U19 weiterhin ohne Gefahr in der Offensive

Zweite Halbzeit zeigte Mängel auf

Wieder und wieder fand der Ball nicht ins Tor des Gegners

In einem Spiel mit unterschiedlichen Halbzeiten ging die Neuburger Mannschaft wieder mal als Verlierer vom Platz. Es war zum Haare raufen, wie viele Chancen in der ersten Halbzeit versemmelt wurden. Das rächte sich dann in Halbzeit zwei, in der eine landesligataugliche Mannschaft nur mit der rosaroten Vereinsbrille erkannt werden konnte. Folglich kam der Gegner auf und drückte der Heimmannschaft einen Angriff nach dem anderen auf.

Über 50 Minuten sah es wegen der 1:0 Führung durch Tiago Mendes nach Flanke von rechts durch Aladin Halilovic aus, als ob der lang ersehnte Sieg eingefahren werden kann. Doch in der 53. Spielminute fiel der Ausgleich und gar in der 85. Spielminute das 2:1 für den Gegner.

Nach erneuter Niederlage steht man nun mit 19 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, wobei es zum rettenden 9. Tabellenplatz nur ganze 3 Punkte sind. Alle Hoffnung auf den Klassenerhalt liegt nun auf den letzten 5 Ligaspielen!

Kader: Oblinger Michael, Kraus Manuel, Kraus Nico, Mehl Marcel, Filser Dominic, Luff Jakob, Mendes Tiago, Hasenbichler Gabriel, Halilovic Aladin, Walter Niklas, Schaller Jakob, Fiederer Marius, Fakic Mersad, Roßkopf Michael, Frohmajer Marcel

Bericht und Bilder von Werner Dippong

Weiteres erfolgreiches Heimspiel der C2-Jugend

Tom Kaufhold prüft den Keeper

Ungefährdeter 5:1 Sieg gegen den TSV Pöttmes

Die C2-Jugend der JFG Neuburg unter Trainer Peter Krzyzanowski scheint das Maß aller Dinge in der Kreisklasse Augsburg 3 zu bleiben. Mit 54 Toren am meisten Tore geschossen, mit 11 Toren die am wenigsten Tore kassiert, mit 8 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzieren bei einem Spiel weniger.

Wer da noch ein Haar in der Suppe sucht, dem ist nicht mehr zu helfen. Mit großen Schritten steuert die Kreisklassenmannschaft der JFG Neuburg auf einen Aufstieg in die Kreisliga Augsburg zu. Doch auch der Zweit- und Drittplatzierte, die JFG Lech-Schmutter und der FC Langweid, liegen noch sehr gut im Rennen.

Nikolai Krzyzanowski führt mit 15 Treffern die Torschützenliste der JFG Neuburg an

Erblin Nimonaj mit seinem 14. Saisontreffer zum 1:0 und Paul Pawlitschek mit dem 2:0 zeigten dem Gegner die Marschrichtung dieses einseitig geführten Spiels. Schon zur Halbzeit zeigte sich, dass die JFG Neuburg der Herr auf dem Platz war. Mit vielen Ballstafetten kamen die Hausherren häufig bis in den gegnerischen Strafraum, scheiterten dort aber an der vielbeinigen Abwehr oder der Latte.

Die zwei schnellen Spitzen des Gegners setzen die JFG-Abwehrreihen mit ihren Kontern das eine ums andere Mal unter Druck, denn die Neuburger Abwehrreihe stand grundsätzlich hoch in der Hälfte des Gegners und war so für Konter anfällig. Bis auf das eine Gegentor konnten die Konter jedoch mit vereinten Kräften abgefangen werden, um gleich wieder das gegnerische Tor zu bedrängen.

zweiter Spieler von links (in rot): Thomas Boos

Thomas Boos netzte in der 56. und 59. Minute ein, so dass die vielleicht noch vorhandene Gegenwehr der Gäste zum Erliegen kam und die Abwehr verstärkt wurde. Trotzdem gelang kurz vor Spielschluss noch das 5:1 durch Tom Bennet Kaufhold.

Tom Bennet Kaufhold im Angriffsmodus
Alexander Murzenko erwartet den Pass von Erblin Nimoaj

Kader: Berger Maximilian, Nimonaj Erblin, Hauck Matthias, Fink Justin, Iberdemaj Glauk, Christl Maurizio, Murzenko Alexander, Metzger Jerome, Boos Thomas, Krzyzanowski Nikolai, Pawlitschek Paul, Dennerlein Yanic, Kaufhold Tom Bennet

Bericht und Bilder von Werner Dippong

U15 der JFG Neuburg spielt eine klasse Hallenrunde

Nach dem tollen 2. Platz bei den Neuburger Hallentagen, als man sich lediglich im Finale dem FC Stätzling geschlagen geben musste, reiste die von Peter Krzyzanowski trainierte U15 in den vergangenen Wochen zu weiteren Turnieren und holte sich dabei zwei Turniersiege und einen 4.Platz.

Beim Dreikönigsturnier des MTV Ingolstadt spielte die Mannschaft im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegen die Vertretungen des MTV Ingolstadt, SV Haunwöhr, TSV Oberhaunstadt, Grün-Weiß Ingolstadt und FT Ringsee. In diesen 5 Spielen holte das Team die optimale Punkteausbeute von 15 Punkten bei einem überragenden Torverhältnis von 30:2 Toren.

Hier folgt das Siegerbild mit den siegreichen Spielern. Zudem durften sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: TW Max Berger, TW Kai Röther, Erblin Nimonaj (2 Tore), Philipp Hautmann (1), Matthias Hauck (7), Moritz Winter (1), Enriko Krajncec (2), Tom Kaufhold (3), Jerome Metzger (6), Nikolai Krzyzanowski (7) und Marius Reitwießner (1).

Das nächste Turnier stand in Gerolfing an und wurde ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Dieses Mal nahmen 7 Mannschaften teil, die größtenteils in der Ligenzugehörigkeit oberhalb unserer Mannschaft spielen.

Während man noch die ersten zwei Spiele gegen den TV 1861 Ingolstadt und den SV Manching gewann, folgte im 3. Spiel die 1. Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Gersthofen. Sichtlich angeschlagen erzielte die Mannschaft im Anschluss lediglich ein Unentschieden und eine knappe Niederlage gegen die zwei Vertretungen des FC Gerolfing, ehe im letzten Spiel der SV Haunwöhr besiegt wurde. Unterm Strich war die Bilanz ordentlich und in den 6 Spielen wurden 3 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen erzielt, was schließlich den 4. Rang in der Endtabelle bedeutete.

Am vergangenen Sonntag (20.01.2019) reiste die Mannschaft nach Burgheim, wo die JFG Region Burgheim geladen hatte. Unsere Mannschaft wurde der Gruppe 2 zugeteilt und erzielte folgende Resultate:

JFG Neuburg – JFG Burgheim 2                                     7:0

JFG Neuburg – TSV Rain                                                2:0

JFG Neuburg – SG Echsheim/Baar/Münster/Thier.  2:0

Als Gruppensieger bekam es die Mannschaft mit dem zweitplatzierten der Gruppe 1, der Spvgg Riedlingen, zu tun und löste diese Aufgabe souverän mit 2:0.

Im anschließenden Finale wartete die SG Ehekirchen/Klingsmoos auf unsere Jungs und der Sieg war nie so richtig gefährdet. Unser Team erspielte sich Chance um Chance, zeigte einen tollen Kombinationsfußball und gewann schließlich verdient mit 2:0.

Unterm Strich eine klasse Leistung mit 15 erzielten Treffern bei keinem zugelassenen Gegentreffer.

Die siegreiche Mannschaft in Burgheim:

TW Kai Röther, Moritz Winter (1 Tor), Erblin Nimonaj, Tom Kaufhold (3), Nikolai Krzyzanowski (7), Alex Murzenko (3), Philipp Hautmann (1), Maurizio Christl, Enriko Krajncec und Justin Fink

Bericht von Peter Krzyzanowski

U17 erfolgreich beim TSV Weißenburg

Nach den Gruppenspielen belegte die Mannschaft der JFG Neuburg noch den zweiten Platz hinter dem TSV 1860 Weißenburg I. Im ersten Spiel hatten die Neuburger mit einer 1:3 Niederlage gegen den Gastgeber TSV 1860 Weißenburg begonnen. Doch in den beiden letzten Spielen in der Gruppenphase zeigten die Jungs von Trainer Adil Purisevic und Co-Trainer Thomas Menzel eine tolle Moral und gewannen gegen den TSV Wemding souverän mit 5:1 und gegen den TSV Heideck gar mit 10:1.

Im ersten Halbfinale traf die JFG Neuburg dann auf den verlustpunktfreien Sieger der Gruppe A, den TSV 1861 Nördlingen. Auch im Halbfinale zeigte sich die JFG Mannschaft hoch konzentriert. Sie gewann das Halbfinale mit 4:0 ohne Gegentor, obwohl es für beide Mannschaften viele gute Chancen gab. Großen Anteil in diesem Spiel hatte der JFG-Torwart Chabane Adoyi Er parierte die Gegenchancen und führte souverän gegen die Nördlinger Offensive ins Finale.

Im zweiten Halbfinale traf der TSV 1860 Weißenburg I auf die zweite Mannschaft des TSV 1860 Weißenburg II. Doch die erste Mannschaft des TSV 1860 Weißenburg gewann mit 2:0 und zog ebenfalls ins Finale, wo sie erneut auf die JFG Neuburg treffen sollte.

Bester Torschütze in Weißenburg: Deniz Yilmaz

Doch erneut wurden der Einsatz und die Leidenschaft der JFG Neuburg belohnt, die das Finale nach 9 Meterschießen für sich gewinnen konnte: Im Finale folgte ein offener Schlagabtausch, die überwiegend besseren Chancen hatten die Neuburger. Die Neuburger führten bis eine Minuten vor Schluss durch Justin Ebenhöh 2:1, mussten dann aber einen Ausgleichstreffer hinnehmen, da der Schiedstrichter auf den 9 Meterpunkt zeigte. Endstand 2:2 nach 14. Minuten. Beim entscheidenden Neumeterschießen gewann die JFG Neuburg das Turnier mit jedoch 3:2.

Die Neuburger nahmen noch zwei weitere Auszeichnungen mit: einmal stellten sie den Torjäger des Turniers mit 9 Treffern (Deniz Yilmaz) und den besten Torwart (Chabane Adoyi), ausgezeichnet vom Gastgeber TSV 1860 Weißenburg.

 

Es spielte für JFG: Chabane Adoyi, Tim Möller, Fabian Remschning, David Luff, Leonard Kindsfater, Yilidirim Zenginsan, Djellon Ajeti, Justin Ebenhöh und Deniz Yilmaz.

Herzlichen Glückwunsch unseren B-Jugendlichen zum Turniersieg in Weißenburg!!

C2 wird ungeschlagen Herbstmeister

 

Namen auf dem Mannschaftsbild: Oben von links: 2. Vorstand Klaus Eisenhofer, Trainer Peter Krzyzanowski 

Obere Reihe v.l.: Erblin Nimonaj, Enriko Krajncec, Tom Kaufhold, Thomas Boos, Justin Fink, Alexander Murzenko  

Mittlere Reihe v.l.: Yannic Dennerlein, Maurizio Christl, Antonius Fischer-Stabauer, Matthias Hauck, Philipp Hautmann, Marius Reitwießner

Untere Reihe v.l.: Glauk Iberdemaj, Jerome Metzger, Kai Röther, Moritz Winter, Nikolai Krzyzanowski, Andreas Schnell 

Es fehlt: Max Berger

Spielbericht JFG Mittlere Schmutter 11 – JFG Neuburg                 2:4 

Im letzten Spiel vor der Winterpause musste die Mannschaft nochmals alles geben, um den Dreier in Gablingen zu ergattern. Das Spiel war lange umkämpft und erst in der Schlussphase konnte die JFG den entscheidenden Treffer zum 4:2- Erfolg erzielen. Torschützen : Erblin Nimonaj, Tom Kaufhold, Jerome Metzger, Nikolai Krzyzanowski 

Souverän holte sich das Team von Peter Krzyzanowski die Herbstmeisterschaft in der Kreisklasse Augsburg 3. Die Mannschaft, die überwiegend aus Spielern der Stammvereine VfR Neuburg und SpVgg Joshofen Bergheim besteht, erzielte in 11 Spielen 10 Siege und 1 Unentschieden bei einem Torverhältnis von 64:12. Dadurch gehen die Kicker mit einem Vorsprung von 8 Punkten ungeschlagen in die Winterpause.

 

U19 erkämpft Sieg gegen Memmingen

weitere Bilder siehe am Ende des Spielberichts

JFG Neuburg : FC Memmingen 2         2:1      (0:1)

Den Anschluss schaffen oder unten hängen bleiben – das war am Samstag die Ausgangslage für die U19 der JFG Neuburg. Zu Gast war mit der zweiten Mannschaft des FC Memmingen ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf.

Die Neuburger legten super los und hatten bereits in der 4. Minute eine 100 prozentige Chance, die leider liegen gelassen wurde. Danach spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, ohne das es große Torszenen gab. Die Neuburger hatten den Gast im Griff und ließen kaum etwas zu.

In der 21. Minuten fehlte in der Neuburger Hintermannschaft jegliche Ordnung und auch die Kommunikation untereinander war mangelhaft. Die Folge war das Unterlaufen eines langen Balles an der Mittellinie. Der aufmerksame Halim Boukradini nutzte dies und lief auf und davon, blieb vor Torwart Michael Oblinger cool und netzte zum schmeichelhaften 0:1 ein.

Die JFG´ler zeigten sich kurz geschockt, kamen dann aber immer besser ins Spiel und hatten mehrfach die Möglichkeit auszugleichen. Leider wurden wieder beste Chancen fahrlässig liegen gelassen. Somit ging es mit einem absolut vermeidbaren Rückstand in die Pause.

Nach der Halbzeit kamen die Jungs der JFG mit Schwung aus der Kabine und waren durch den eingewechselten Oktay Tastekin sofort gefährlich.

In der 56. Minute fiel dann der überfällige Ausgleich durch Gabriel Hasenbichler, der nach schöner Hereingabe trocken ins lange Eck einnetzte.

Neuburg war jetzt richtig im Spiel und setzte nach. In der 66. Minute war es dann Oktay Tastekin, der nach guter Kombination durch die Mitte aus kurzer Distanz vollendete.

In der Schlussphase gab es auf beiden Seiten noch gute Chancen, die zu Toren hätten führen können. Auf Neuburger Seite wurde dies aber durch mangelnde Coolness und Zielstrebigkeit verhindert. Die Memminger scheiterten hingegen zwei Mal an Torhüter Michael Oblinger, der nach zwei Freistößen im Nachfassen den Ausgleich verhinderte.

Am Ende gelang den Neuburgern ein extrem wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg. In den nächsten Spielen gegen Deggendorf und Manching gilt es nun den Aufwärtstrend fortzusetzen.

Kader: Michael Oblinger, Manuel Kraus, Laurin Bischofberger, Jakob Luff, Gabriel Hasenbichler, Dominic Filser, Oliver Käser, Kirill Bucev, Nico Kraus, Niklas Walter, Jakob Schaller, Fabian Remschnig, Maximilian Edenhofer, Oktay Tastekin und Mersad Fakic

Bericht von Dominik Jocham, Bilder von Werner Dippong

C2 versenkt zwei Elfmeter zum Sieg

U15 Kreisklasse Augsburg 3
FC Langweid – JFG Neuburg                      1:3          (0:0) 

Der Tabellenführer aus Neuburg reiste nach einer intensiven Trainingswoche optimistisch zum Tabellendritten FC Langweid und es war die erwartet schwere Partie gegen einen physisch starken Gastgeber.

Die JFG übernahm von Beginn an die Kontrolle und war gefährlich in den Offensivaktionen. Mehrmals drangen Erblin Nimonaj, Alex Murzenko und Nikolai Krzyzanowski in den gegnerischen Strafraum, scheiterten aber entweder am starken Keeper oder am Abwehrverhalten der Langweider. Und die blieben Ihrerseits ebenfalls durch Kontersituationen gefährlich. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff führte einer dieser Konter zu einem Elfmeter für Langweid, welcher aber das Ziel verfehlte und am Tor vorbeiging.

In der Halbzeit forderte Trainer Peter Krzyzanowski noch mehr Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor und wechselte erneut durch. Doch zu Beginn der zweiten Halbzeit kam es zum Missverständnis zwischen Keeper und Abwehrspieler, was der gegnerische Stürmer ausnutzte und zum viel umjubelten Führungstreffer einschoss.

Aber die Neuburger bestärkte das und die Mannschaft erhöhte mit zunehmender Spieldauer den Druck. In der 40. Minute war es dann soweit. Über die Stationen Philipp Hautmann, Alex Murzenko und Enriko Krajncec wurde Erblin Nimonaj im 16 er freigespielt und hatte freien Weg zum Tor. Der gegnerische Abwehrspieler konnte nur noch per Foulspiel klären und folgerichtig gab es Strafstoß für die JFG. Nikolai Krzyzanowski trat an und verwandelte sicher. Nun drängte man auf die Entscheidung und erneut traf Nikolai Krzyzanowski zum 2:1-Führungstreffer nach vorangegangener Kombination über die starke rechte Seite der Neuburger.

Endgültig den Sack zugemacht haben die Jungs in der 65.Minute, als Alex Murzenko von den Beinen geholt wurde und Nikolai Krzyzanowski mit seinem dritten Treffer per Elfmeter die Entscheidung sicherte.

Kader: Maximilian Berger, Erblin Nimonaj, Philipp Hautmann, Justin Fink, Glauk Iberdemaj, Moritz Winter, Alexander Murzenko, Matthias Hauck, Thomas Boos, Nikolai Krzyzanowski, Marius Reitwießner, Enriko Kranjcec, Maurizio Christl, Andreas Schnell und Jerome Metzger

Bericht von Peter Krzyzanowski

A2 zeigt gute Partie aber ohne Punkte

JFG Neuburg 2 – TSV Rain          0:3    (0:2) 

Unsere A2 bot wieder eine lobenswerte Leistung gegen den aktuellen Zweiten der Kreisliga. 

Wie schon vor einigen Wochen mussten die Jungs wieder mit nur 10 Spielern beginnen, wobei diesmal dann von der B1 noch kurzfristig ein weiterer Spieler abgestellt wurde, der eigentlich zum Kader der B1 für das anschließende Spiel der B 1 vorgesehen war. Er kam nach und füllte die Mannschaft auf, so dass man ab der 20. Minute mit 11 Mann spielen konnte. Einen Dank an Trainer Adil Purisevic und Thomas Menzel für die Organisation dafür! 

Der Plan war es, wieder mit einem System (4 – 5 – 0) zu spielen, solange wie möglich die null zu halten und vielleicht den ein oder anderen Konter zu fahren, Kräfte zu sparen, das Spiel des Gegners zu zerstören, und trotzdem Spaß am Spiel zu haben.

Doch schon in Minute 3 und 12 gingen die Gäste vom TSV Rain mit 0:1 und 0:2 in Führung. Doch gleich danach zeigten die JFG Jungs wieder eine tolle Moral, kämpften gemeinsam, gaben zu keinem Zeitpunkt auf und erspielten sich sogar die ein oder andere Möglichkeit, den Anschlusstreffer zu erzielen! Bis zur Pause war es ein munteres Spiel mit offenem Visier, und man konnte den 0:2 Rückstand halten! 

Schon als die JFG-Jungs mit 11 Mann spielten, wurde das System auf ein (4 – 3 – 3) umgestellt, um etwas mehr Druck nach vorne zu bringen! Das gelang sehr gut und Kirill Bucev, Marius Fiederer und Mustafa Yildirim Zenginsan hatten gute Chancen, ein Tor zu erzielen und die Partie nochmals spannend zu machen! Die Defensive wurde von Max Steierl und Jason Kifmann vorbildlich organisiert und so konnten alle um sie herum ein gutes Spiel abliefern! Wenn dann doch mal ein Gegner durchkam, war wie immer unser Keeper Marcel Frohmajer zu Stelle und hielt bravourös. Alle Jungs gaben alles, und jeder einzelne hielt bis zum Schlusspfiff durch.

Leider konnten sich die Jungs nicht für ihren Aufwand belohnen und so fiel in der 83. Minute noch der Treffer zum 0:3 Endstand! 

Für die JFG-Jungs gab es nach dem Spiel von allen Seiten trotz der Niederlage nur Positives zu hören, und man kann nur hoffen, dass die Jungs weiterhin dabei bleiben und auch weiterhin mit Freude und Spaß am Fußballspielen haben. 

Kader: Marcel Frohmajer, Jason Kifmann, Mustafa Yildirim Zenginsan, Paul Riedelsheimer, Nevres Hajdarevic, Marius Fiederer, Simon Schreiter, Michael Roßkopf, Kirill Bucev, Djellon Ajeti und Max Steierl 

Bericht von Rainer Schubert, Bilder von Werner Dippong