Kategorie: Mannschaftskader

U15 der JFG Neuburg spielt eine klasse Hallenrunde

Nach dem tollen 2. Platz bei den Neuburger Hallentagen, als man sich lediglich im Finale dem FC Stätzling geschlagen geben musste, reiste die von Peter Krzyzanowski trainierte U15 in den vergangenen Wochen zu weiteren Turnieren und holte sich dabei zwei Turniersiege und einen 4.Platz.

Beim Dreikönigsturnier des MTV Ingolstadt spielte die Mannschaft im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegen die Vertretungen des MTV Ingolstadt, SV Haunwöhr, TSV Oberhaunstadt, Grün-Weiß Ingolstadt und FT Ringsee. In diesen 5 Spielen holte das Team die optimale Punkteausbeute von 15 Punkten bei einem überragenden Torverhältnis von 30:2 Toren.

Hier folgt das Siegerbild mit den siegreichen Spielern. Zudem durften sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: TW Max Berger, TW Kai Röther, Erblin Nimonaj (2 Tore), Philipp Hautmann (1), Matthias Hauck (7), Moritz Winter (1), Enriko Krajncec (2), Tom Kaufhold (3), Jerome Metzger (6), Nikolai Krzyzanowski (7) und Marius Reitwießner (1).

Das nächste Turnier stand in Gerolfing an und wurde ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Dieses Mal nahmen 7 Mannschaften teil, die größtenteils in der Ligenzugehörigkeit oberhalb unserer Mannschaft spielen.

Während man noch die ersten zwei Spiele gegen den TV 1861 Ingolstadt und den SV Manching gewann, folgte im 3. Spiel die 1. Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Gersthofen. Sichtlich angeschlagen erzielte die Mannschaft im Anschluss lediglich ein Unentschieden und eine knappe Niederlage gegen die zwei Vertretungen des FC Gerolfing, ehe im letzten Spiel der SV Haunwöhr besiegt wurde. Unterm Strich war die Bilanz ordentlich und in den 6 Spielen wurden 3 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen erzielt, was schließlich den 4. Rang in der Endtabelle bedeutete.

Am vergangenen Sonntag (20.01.2019) reiste die Mannschaft nach Burgheim, wo die JFG Region Burgheim geladen hatte. Unsere Mannschaft wurde der Gruppe 2 zugeteilt und erzielte folgende Resultate:

JFG Neuburg – JFG Burgheim 2                                     7:0

JFG Neuburg – TSV Rain                                                2:0

JFG Neuburg – SG Echsheim/Baar/Münster/Thier.  2:0

Als Gruppensieger bekam es die Mannschaft mit dem zweitplatzierten der Gruppe 1, der Spvgg Riedlingen, zu tun und löste diese Aufgabe souverän mit 2:0.

Im anschließenden Finale wartete die SG Ehekirchen/Klingsmoos auf unsere Jungs und der Sieg war nie so richtig gefährdet. Unser Team erspielte sich Chance um Chance, zeigte einen tollen Kombinationsfußball und gewann schließlich verdient mit 2:0.

Unterm Strich eine klasse Leistung mit 15 erzielten Treffern bei keinem zugelassenen Gegentreffer.

Die siegreiche Mannschaft in Burgheim:

TW Kai Röther, Moritz Winter (1 Tor), Erblin Nimonaj, Tom Kaufhold (3), Nikolai Krzyzanowski (7), Alex Murzenko (3), Philipp Hautmann (1), Maurizio Christl, Enriko Krajncec und Justin Fink

Bericht von Peter Krzyzanowski

C2 wird ungeschlagen Herbstmeister

 

Namen auf dem Mannschaftsbild: Oben von links: 2. Vorstand Klaus Eisenhofer, Trainer Peter Krzyzanowski 

Obere Reihe v.l.: Erblin Nimonaj, Enriko Krajncec, Tom Kaufhold, Thomas Boos, Justin Fink, Alexander Murzenko  

Mittlere Reihe v.l.: Yannic Dennerlein, Maurizio Christl, Antonius Fischer-Stabauer, Matthias Hauck, Philipp Hautmann, Marius Reitwießner

Untere Reihe v.l.: Glauk Iberdemaj, Jerome Metzger, Kai Röther, Moritz Winter, Nikolai Krzyzanowski, Andreas Schnell 

Es fehlt: Max Berger

Spielbericht JFG Mittlere Schmutter 11 – JFG Neuburg                 2:4 

Im letzten Spiel vor der Winterpause musste die Mannschaft nochmals alles geben, um den Dreier in Gablingen zu ergattern. Das Spiel war lange umkämpft und erst in der Schlussphase konnte die JFG den entscheidenden Treffer zum 4:2- Erfolg erzielen. Torschützen : Erblin Nimonaj, Tom Kaufhold, Jerome Metzger, Nikolai Krzyzanowski 

Souverän holte sich das Team von Peter Krzyzanowski die Herbstmeisterschaft in der Kreisklasse Augsburg 3. Die Mannschaft, die überwiegend aus Spielern der Stammvereine VfR Neuburg und SpVgg Joshofen Bergheim besteht, erzielte in 11 Spielen 10 Siege und 1 Unentschieden bei einem Torverhältnis von 64:12. Dadurch gehen die Kicker mit einem Vorsprung von 8 Punkten ungeschlagen in die Winterpause.

 

U19 erkämpft Sieg gegen Memmingen

weitere Bilder siehe am Ende des Spielberichts

JFG Neuburg : FC Memmingen 2         2:1      (0:1)

Den Anschluss schaffen oder unten hängen bleiben – das war am Samstag die Ausgangslage für die U19 der JFG Neuburg. Zu Gast war mit der zweiten Mannschaft des FC Memmingen ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf.

Die Neuburger legten super los und hatten bereits in der 4. Minute eine 100 prozentige Chance, die leider liegen gelassen wurde. Danach spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, ohne das es große Torszenen gab. Die Neuburger hatten den Gast im Griff und ließen kaum etwas zu.

In der 21. Minuten fehlte in der Neuburger Hintermannschaft jegliche Ordnung und auch die Kommunikation untereinander war mangelhaft. Die Folge war das Unterlaufen eines langen Balles an der Mittellinie. Der aufmerksame Halim Boukradini nutzte dies und lief auf und davon, blieb vor Torwart Michael Oblinger cool und netzte zum schmeichelhaften 0:1 ein.

Die JFG´ler zeigten sich kurz geschockt, kamen dann aber immer besser ins Spiel und hatten mehrfach die Möglichkeit auszugleichen. Leider wurden wieder beste Chancen fahrlässig liegen gelassen. Somit ging es mit einem absolut vermeidbaren Rückstand in die Pause.

Nach der Halbzeit kamen die Jungs der JFG mit Schwung aus der Kabine und waren durch den eingewechselten Oktay Tastekin sofort gefährlich.

In der 56. Minute fiel dann der überfällige Ausgleich durch Gabriel Hasenbichler, der nach schöner Hereingabe trocken ins lange Eck einnetzte.

Neuburg war jetzt richtig im Spiel und setzte nach. In der 66. Minute war es dann Oktay Tastekin, der nach guter Kombination durch die Mitte aus kurzer Distanz vollendete.

In der Schlussphase gab es auf beiden Seiten noch gute Chancen, die zu Toren hätten führen können. Auf Neuburger Seite wurde dies aber durch mangelnde Coolness und Zielstrebigkeit verhindert. Die Memminger scheiterten hingegen zwei Mal an Torhüter Michael Oblinger, der nach zwei Freistößen im Nachfassen den Ausgleich verhinderte.

Am Ende gelang den Neuburgern ein extrem wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg. In den nächsten Spielen gegen Deggendorf und Manching gilt es nun den Aufwärtstrend fortzusetzen.

Kader: Michael Oblinger, Manuel Kraus, Laurin Bischofberger, Jakob Luff, Gabriel Hasenbichler, Dominic Filser, Oliver Käser, Kirill Bucev, Nico Kraus, Niklas Walter, Jakob Schaller, Fabian Remschnig, Maximilian Edenhofer, Oktay Tastekin und Mersad Fakic

Bericht von Dominik Jocham, Bilder von Werner Dippong

C2 versenkt zwei Elfmeter zum Sieg

U15 Kreisklasse Augsburg 3
FC Langweid – JFG Neuburg                      1:3          (0:0) 

Der Tabellenführer aus Neuburg reiste nach einer intensiven Trainingswoche optimistisch zum Tabellendritten FC Langweid und es war die erwartet schwere Partie gegen einen physisch starken Gastgeber.

Die JFG übernahm von Beginn an die Kontrolle und war gefährlich in den Offensivaktionen. Mehrmals drangen Erblin Nimonaj, Alex Murzenko und Nikolai Krzyzanowski in den gegnerischen Strafraum, scheiterten aber entweder am starken Keeper oder am Abwehrverhalten der Langweider. Und die blieben Ihrerseits ebenfalls durch Kontersituationen gefährlich. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff führte einer dieser Konter zu einem Elfmeter für Langweid, welcher aber das Ziel verfehlte und am Tor vorbeiging.

In der Halbzeit forderte Trainer Peter Krzyzanowski noch mehr Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor und wechselte erneut durch. Doch zu Beginn der zweiten Halbzeit kam es zum Missverständnis zwischen Keeper und Abwehrspieler, was der gegnerische Stürmer ausnutzte und zum viel umjubelten Führungstreffer einschoss.

Aber die Neuburger bestärkte das und die Mannschaft erhöhte mit zunehmender Spieldauer den Druck. In der 40. Minute war es dann soweit. Über die Stationen Philipp Hautmann, Alex Murzenko und Enriko Krajncec wurde Erblin Nimonaj im 16 er freigespielt und hatte freien Weg zum Tor. Der gegnerische Abwehrspieler konnte nur noch per Foulspiel klären und folgerichtig gab es Strafstoß für die JFG. Nikolai Krzyzanowski trat an und verwandelte sicher. Nun drängte man auf die Entscheidung und erneut traf Nikolai Krzyzanowski zum 2:1-Führungstreffer nach vorangegangener Kombination über die starke rechte Seite der Neuburger.

Endgültig den Sack zugemacht haben die Jungs in der 65.Minute, als Alex Murzenko von den Beinen geholt wurde und Nikolai Krzyzanowski mit seinem dritten Treffer per Elfmeter die Entscheidung sicherte.

Kader: Maximilian Berger, Erblin Nimonaj, Philipp Hautmann, Justin Fink, Glauk Iberdemaj, Moritz Winter, Alexander Murzenko, Matthias Hauck, Thomas Boos, Nikolai Krzyzanowski, Marius Reitwießner, Enriko Kranjcec, Maurizio Christl, Andreas Schnell und Jerome Metzger

Bericht von Peter Krzyzanowski

A2 zeigt gute Partie aber ohne Punkte

JFG Neuburg 2 – TSV Rain          0:3    (0:2) 

Unsere A2 bot wieder eine lobenswerte Leistung gegen den aktuellen Zweiten der Kreisliga. 

Wie schon vor einigen Wochen mussten die Jungs wieder mit nur 10 Spielern beginnen, wobei diesmal dann von der B1 noch kurzfristig ein weiterer Spieler abgestellt wurde, der eigentlich zum Kader der B1 für das anschließende Spiel der B 1 vorgesehen war. Er kam nach und füllte die Mannschaft auf, so dass man ab der 20. Minute mit 11 Mann spielen konnte. Einen Dank an Trainer Adil Purisevic und Thomas Menzel für die Organisation dafür! 

Der Plan war es, wieder mit einem System (4 – 5 – 0) zu spielen, solange wie möglich die null zu halten und vielleicht den ein oder anderen Konter zu fahren, Kräfte zu sparen, das Spiel des Gegners zu zerstören, und trotzdem Spaß am Spiel zu haben.

Doch schon in Minute 3 und 12 gingen die Gäste vom TSV Rain mit 0:1 und 0:2 in Führung. Doch gleich danach zeigten die JFG Jungs wieder eine tolle Moral, kämpften gemeinsam, gaben zu keinem Zeitpunkt auf und erspielten sich sogar die ein oder andere Möglichkeit, den Anschlusstreffer zu erzielen! Bis zur Pause war es ein munteres Spiel mit offenem Visier, und man konnte den 0:2 Rückstand halten! 

Schon als die JFG-Jungs mit 11 Mann spielten, wurde das System auf ein (4 – 3 – 3) umgestellt, um etwas mehr Druck nach vorne zu bringen! Das gelang sehr gut und Kirill Bucev, Marius Fiederer und Mustafa Yildirim Zenginsan hatten gute Chancen, ein Tor zu erzielen und die Partie nochmals spannend zu machen! Die Defensive wurde von Max Steierl und Jason Kifmann vorbildlich organisiert und so konnten alle um sie herum ein gutes Spiel abliefern! Wenn dann doch mal ein Gegner durchkam, war wie immer unser Keeper Marcel Frohmajer zu Stelle und hielt bravourös. Alle Jungs gaben alles, und jeder einzelne hielt bis zum Schlusspfiff durch.

Leider konnten sich die Jungs nicht für ihren Aufwand belohnen und so fiel in der 83. Minute noch der Treffer zum 0:3 Endstand! 

Für die JFG-Jungs gab es nach dem Spiel von allen Seiten trotz der Niederlage nur Positives zu hören, und man kann nur hoffen, dass die Jungs weiterhin dabei bleiben und auch weiterhin mit Freude und Spaß am Fußballspielen haben. 

Kader: Marcel Frohmajer, Jason Kifmann, Mustafa Yildirim Zenginsan, Paul Riedelsheimer, Nevres Hajdarevic, Marius Fiederer, Simon Schreiter, Michael Roßkopf, Kirill Bucev, Djellon Ajeti und Max Steierl 

Bericht von Rainer Schubert, Bilder von Werner Dippong

 

Elfmeter in der Nachspielzeit gegen U17

11.11.2018: B-Jugend Bezirksoberliga Schwaben

JFG Neuburg vs. TSV Gersthofen          4:4      (2:2)

 

Das B-Jugend Bezirksoberliga-Spiel in der Neuburger Sparkassenarena des VfR Neuburg zwischen der JFG Neuburg und dem TSV Gersthofen endete mit einem unglücklichen Unentschieden. 

Das Spiel war gekennzeichnet durch zwei Geschenke der JFG Neuburg an den Gast und einer zu kritisierenden Schiedsrichterleistung. Nach zwei Abspielfehlern im Aufbauspiel am Anfang der ersten und auch der zweiten Halbzeit ging der TSV Gersthofen in der 3. Spielminute mit 0:1 und in der 46. Spielminute mit 2:3 in Führung. Die Mannschaft musste sich durch diese zwei Fehler erstmal erholen, jedoch zeigten die JFG-Spieler auf dem Platz Moral, Mut und Siegeswillen und kamen nach drei Rückschlägen jedes Mal zurück. 

In der 3. Spielminute ging der TSV Gersthofen nach einem Torwartfehler mit 1:0 in Führung. Der TSV konnte sogar in der 18. Spielminute auf 2:0 erhöhen. Obwohl die Donaustädter mit 0:2 in Rückstand gerieten, merkte man ab diesen Zeitpunkt, dass die JFG-Mannschaft den Rückstand verarbeitet hatte. Ab dann spielte die JFG wieder fokussiert Fußball. In der 19. Spielminute verkürzte Topstürmer Deniz Yilmaz auf 1:2. Eine gut geschlagene Flanke von Justin Ebenhöh vollendete Deniz mit einem Volleyschuss. Das 2:2 schoss der heutige Kapitän Maximilian Edenhofer mit einem platzierten Kopfball Richtung lange Torwartecke in der 33. Spielminute. Maximilian schlich sich vom Gegenspieler weg und vollende in Mittelstürmermanier. 

Mit einen 2:2 ging es in die Halbzeitpause. 

Kurz nach den Anpfiff schoss der TSV Gersthofen nach einem Abspielfehler das 2:3. Der Schock war auf den Spielfeld spürbar, jedoch erholte sich die Mannschaft erstaunlich schnell, so dass die JFG mit einem cleveren Schuss aus 16 Metern von Justin Ebenhöh in 61. Spielminute ausglich. Die JFG-Mannschaft war konzentriert, leidenschaftlich und bereit, das Spiel zu gewinnen, so dass die Donaustädter in der 67. Spielminute sogar mit 4:3 durch David Luff in Führung gingen. David reagierte blitzartig in der 5 Meter Zone und schloss erfolgreich ab. Der Ball kam über einen Eckball in den Strafraum. 

Die Heimelf kämpfte, stemmte sich gegen das drohende Unentschieden, jedoch entschied der Schiedsrichter in der Verlängerung in der letzten Spielminute auf einen für die JFG-Fangemeinde und für neutrale Zuschauer absolut unverständlichen Elfmeter. Der TSV Gersthofen nutzte den Elfmeter und glich zum 4:4 aus. 

Fazit: Die JFG-Mannschaft hat gut gekämpft, phasenweise guten Fußball spielt, jedoch muss unbedingt die Fehlerquote reduziert werden. 

Kader: Chabane Adoyi, Jonas Kneißl, Tim Möller, Roberto Markati, Fabian Remschnig, Maximilian Edenhofer, Jonas Korn, Justin Ebenhöh, Peter Veit, Maximilian Christl, Deniz Yilmaz, David Luff, Fabian Lienerth, Leonard Kindsfater, Robin Stamenkov 

Bericht von Matthias Froncek, Bilder von Werner Dippong

U19 übernimmt rote Laterne

JFG Neuburg : SV Planegg-Krailling  0:1  (0:0)

In einer wohlwollend betrachtet mittelmäßigen Landesligapartie gegen den SV Planegg-Krailling schafften es die U-19 Junioren nicht, den derzeit anhaltenden Abwärtstrend zu stoppen. Über weite Strecken der Begegnung präsentierte man sich durchaus gegen den aktuell Tabellendritten auf Augenhöhe, aber wie so häufig in den letzten Wochen führte ein individueller Fehler zum entscheidenden Treffer zum 0:1 und somit zu einer weiteren Niederlage.

Willen, Laufbereitschaft und Kampfgeist kann man der, an diesem Wochenende für den erkrankten Herbert Zanker vom Trainerteam Jocham, Schubert und Pelta betreuten Mannschaft, nicht absprechen. Was fehlt ist die Kreativität und Durchschlagskraft in der Offensive.

Wenig Prickelndes boten beide Teams während der ersten 30 Spielminuten. Sichere Defensive lautete die Marschroute auf beiden Seiten. In der Schlussphase der ersten Halbzeit investierten beide Mannschaften dann mehr in Angriffsaktionen. Gabriel Hasenbichler, per Direktabnahme nach einem Eckball in der 30.Min. und Niklas Walter mit Nachschuss nach einem Distanzschuss von Jakob Luff in der 45. Min. zeichneten für die besten Möglichkeiten der JFG verantwortlich. Auf der Gegenseite war Michael Oblinger bei zwei Freistößen gefordert, seinen Kasten sauber zu halten. 

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts präsentierten sich die Gäste wacher und druckvoller, gingen aber leichtfertig mit den daraus resultierenden Möglichkeiten um. Gleich dreimal verfehlten sie das JFG-Gehäuse um nur wenige Zentimeter. Mehr Präzision im Abschluss ließen sie dann in der 60. Spielminute walten. Einen verhängnisvollen Fehlpass der JFG im Aufbauspiel aus dem Strafraum heraus nutzten sie eiskalt zum 0:1. Nur zwei Minuten später bot sich den Gastgebern die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Niklas Walter zögerte zu lange mit dem Abschluss und lies sich im Strafraum im letzten Moment den Ball vom Fuß nehmen. Dem Vorhaben, in der verbleibenden Spielzeit mit weiten hohen Bällen in den Planegger Strafraum zum Erfolg zu kommen, erteilte die sicher stehende Innenverteidigung der Gäste eine klare Absage. Leider fehlte auch in der Schlussphase die Genauigkeit bei den sich ergebenden Standards. Sie kamen fast alle zu dicht ans Tor und wurden somit sichere Beute des umsichtigen Gästekeepers. Nicht zuletzt ob dieser Tatsache geht der Sieg für die Kicker aus dem Münchner Westen durchaus in Ordnung. 

Mannschaftsaufstellung:

Michael Oblinger, Manuel Kraus, Laurin Bischofberger, Jakob Luff, Johann Brummer, Gabriel Hasenbichler, Dominic Filser, Oliver Käser, Nico Kraus, Niklas Walter, Jakob Schaller, Jason Kifmann, Max Steierl, Florian Buchberger, Mersad Fakic. 

Bericht von Hans-Peter Lunzner

Erneut keine Zähler für die U17

TSV Rain  –  JFG Neuburg            1:0   (1:0)

Am 10. Spieltag der Bezirksoberliga-Saison der B-Junioren fand das Derby zwischen TSV Rain und JFG Neuburg statt. Die JFG war zu Gast beim TSV Rain.

Nach den letzten zwei verlorenen Spielen gegen Stätzling und Kaufbeuren wollte die JFG Neuburg wieder auf die Siegerstraße zurück. Die Donaustädter bemühten sich, das Spiel an sich zu reißen, was auch überwiegend gelang, jedoch war die Abwehr des TSV Rain sehr gut organisiert, so dass wenige Torchancen aus dem Spiel herausgespielt werden konnten.

Die erste Torchance hatte der JFG-Kapitän Pascal Echter, der in jedem Spiel vorangeht und seine Rolle als Kapitän voll und ganz ausfüllt, durch eine Standsituation in der 23. Spielminute. Eine gut geschlagene Flanke von Roberto Markati gelang zu Pascal, doch er köpfte knapp am Gehäuse vorbei.

Pascal hatte am heutigen Spieltag drei weitere gute Torgelegenheiten, jedoch wollte der Ball heute einfach nicht ins Rainer Tor. Es folgten noch zwei gut geschossene Freistöße von Deniz Yilmaz, die vom gegnerischen Torwart ebenso gut gehalten wurden oder knapp am Kasten vorbei gingen. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte die JFG Neuburg einige weitere Torchancen, bei denen der Ball jedoch leider nicht den Weg ins Tor fand.

Das Spiel wurde schließlich über eine Standardsituation in der 29. Spielminute zu Ungunsten der JFG Neuburg entschieden.

Fazit: Die JFG Neuburg war die spielstärkere Mannschaft, die an diesem Tag nicht das Tor traf. Obwohl das Spiel verloren wurde, war das JFG-Trainerteam mit der Leistung er ersatzgeschwächten Mannschaft zufrieden.

Der TSV Rain stand hinten kompakt, nutzte seine sehr wenigen Chancen konsequent aus und agierte in den letzten Spielminuten sehr clever. Wenn es mal läuft, werden solche Spiele gewonnen. Diese Aussage trifft auf den TSV Rain zu.

Kader: Robin Stamenkov, Djellon Ajeti, Tim Möller, Pascal Echter, Fabian Remschnig, Roberto Markati, Leonard Kindsfater, Maximilian Edenhofer, Peter Veit, Maximilian Christl, Deniz Yilmaz, Paul Schmidt, David Luff, Simon Schreiter, Mustafa Yildirim Zenginsan, Chabane Adoyi.

Bericht und Bilder von Matthias Froncek

4 Tore reichen nicht zum Sieg der A2

SV Hammerschmiede – JFG Neuburg 2         6:4  (3:2)

Am 9. Spieltag gelang dem Gastgeber SV Hammerschmiede der erste Sieg in dieser Saison, und das ausgerechnet gegen unsere Truppe aus Neuburg. Spielvorgaben und Ziel war es bei den Neuburgern, mutig und clever zu spielen und sich etwas zuzutrauen. War doch im letzten Spiel zumindest die zweite Halbzeit eine gute Vorstellung, um das Selbstbewusstsein zu stärken. Jedoch konnte die gesamte Mannschaft nicht annähernd an dieses letzte Spiel anknüpfen und die damalige Leistung abrufen. Hinzu kam, dass mehrere Jungs total neben der Spur waren und damit die Mannschaft schwächten.

Bei allen Gegentoren haben die Neuburger den Gastgeber tatkräftig unterstützt, indem Fehlpässe gespielt wurden, Bälle verloren gingen und nicht eigene Leute, sondern die des Gegners in Szene gesetzt wurden.

Positiv stach in diesem Spiel heraus, dass unsere 4 Tore schön herausgespielt und abgeschlossen waren. Doch kaum hatten wir wieder ausgeglichen, kam schon unser nächster Fehler und steigerte die Verunsicherung von mal zu mal. Zwischendurch führte die U17 der JFG Neuburg sogar. Dem 1:0 für Hammerschmiede ließen Oktay Tastekin (16. Minute) und Johannes Brummer (20. Minute) zwei Gegenschläge folgen. Doch auch der Gegner antwortete mit einem Doppelschlag (27. + 28. Minute). So ging man mit 3:2 in die Pause.

In der zweiten Hälfte gelangen unseren Jungs noch zwei Mal der Ausgleich zum 3:3 und 4:4 (Oktay Tastekin und Mersad Fakic). Doch auf der anderen Seite stand ein Spieler des SV Hammerschmiede, der heute einen Lauf hatte: insgesamt netzte er 5 mal ein! Stand es in der 75. Spielminute noch 4:4 in diesem Spiel, so musste man sich dem Spieler Oguzhan Ülger geschlagen geben. Ihm gelangen in der 75. und 83. Spielminute die entscheidenden Treffer zum ersten Sieg der Gastgeber!

Unterm Strich war es für alle Neuburger ein „gebrauchter“ Samstag. Wenn der zweite Saisonsieg schon nicht beim SV Hammerschmiede trotz 4 Tore gelingen sollte, dann wird er eben am nächsten Wochenende eingeplant, so Trainer Rainer Schubert.

Kader: Marcel Frohmajer, David Luff, Paul Riedelsheimer, Nevers Hajdarevic, Oktay Tastekin, Johannes Brummer, Mersad Fakic, Max Steierl, Florian Buchberger, Kirill Bucev, Michael Roßkopf, Jason Kifmann, Paul Schmidt und Chabane Adoyi.

Bericht von Rainer Schubert und Werner Dippong

Nur noch Platz 5 für die U17

FC Stätzling 2 – JFG Neuburg          2:1       (1:1)

Am 8. Spieltag stand das Punktspiel zwischen dem FC Stätzling und der JFG Neuburg an. Die JFG musste nach drei Heimspielen in Folge wieder auswärts ran. So wie in der letzten Saison ging das Spiel aber mit 2:1 verloren.

Der FC Stätzling ging über eine Standardsituation in der 11. Spielminute in Führung. Der Torschütze war Denny Gastl. Davor hatten Yildirim Zenginsan und Maximilian Christl zwei Großchancen, die nicht genutzt wurden.

Die JFG konnte in der 17. Spielminute glücklicherweise ausgleichen. JFG Top-Torjäger Deniz Yilmaz erkämpfte sich den Ball, lief alleine auf das Tor zu und schloss cool Richtung lange Torwartecke ab.

Mit einem 1:1 ging es zu Halbzeit.

Die zweite Halbzeit wurde von beiden Mannschaften kampfbetont angegangen, so dass die meisten Aktionen im Mittelfand stattfanden und sich die Mannschaften hauptsächlich neutralisierten. In der zweiten Halbzeit gab es wenig nennenswerten Torchancen.

Das Spiel wurde über einen äußerst fragwürdigen Elfmeter zugunsten des FC Stätzling entschieden. In der 77. Spielminute zeigte der Schiedsrichter auf den 11-Meter-Punkt. Der Elfmeter wurde zunächst von Torhüter Robin Stamenkov gehalten, jedoch entschied der Schiedsrichter, den Strafstoß zu wiederholen. Die zweite Chance wurde Denny Gastl erfolgreich genutzt.

Fazit:

Das Spiel gegen den FC Stätzling wurde unglücklich, doch unter dem Strich verdient verloren. Eine Großzahl der Spieler konnte ihr Leistungsniveau der letzten Heimspiele hier in Stätzling nicht abrufen.

Bericht und Bilder von Matthias Froncek